Unsere Arbeit

Wir von Huella a Huella haben uns zum Ziel gesetzt, in der Bevölkerung das Bewusstsein für Tiere als Lebewesen zu fördern, die artgerechte Haltung und die Gesundheit der Tiere zu verbessern, allgemeinen Tierschutz zu betreiben, sowie besondere Aktionen zur Sensibilisierung der Menschen durchzuführen.

Aus diesem Grund haben wir ein Netzwerk aus Institutionen, Verbänden und Bürgerinnen und Bürger geschaffen, um dieses wichtige Projekt anzugehen.

Durch Informationskampagnen über Tierschutzgesetze, Bildungsprogramme in den Schulen, die das Verantwortungsgefühl für Tiere bei Kindern und Jugendlichen fördern, weiteren Maßnahmen, bei denen Jagdhunde als Haustiere deklariert werden müssen, Entwicklung von neuen Projekten zur Erreichung der Vereinsziele, Beratung der öffentlichen Stellen zur Verbesserung des Tierschutzes, sowie Schaffung des Bewusstsein dafür, dass die heutigen „Perreras“ in Aufnahmestellen für Hunde in Not gewandelt werden müssen.

Desweiteren initiieren wir Kampagnen zur Sterilisation, erstellen Prospekte, Broschüren und Informationsmaterial um den Tierschutz und damit unsere Ziele voranzubringen. Wir arbeiten dabei mit anderen Verbänden und Institutionen, deren Ziel ebenfalls Hilfe und Schutz für die Tiere ist …. und gemeinsam werden wir dieses Ziel erreichen.

Derzeit arbeiten wir mit den Gemeinden Teguise zusammen, unterstützen dort den Tierschutz und kümmern uns um Verbesserungen in den Einrichtungen, die die verlassenen Tiere beherbergen.

Wir engagieren uns dafür, dass möglichst viele der verlassenen Hunde/ Katzen adoptiert werden, erstellen die Adoptionsprotokolle und führen in diesen Gemeinden gezielte Kampagnen durch.

Wir hoffen, dass auch die restlichen Gemeinden unserer Insel die Notwendigkeit für diese Aktionen sehen und in Zukunft ebenfalls notwendige Änderung zum Schutz unserer Tiere durchführen werden.